Mittwoch, 5. August 2015

Römische Cornelius-Creme aus Kornelkirschen

Kornelkirschen als fein säuerlich-cremiger Vitamin-C-Nachtisch

Sapalott! Dieses Jahr sind die Kornelkirschen zwei Wochen früher reif als sonst. Ob´s am heißen Juli lag? Ich muss bei all den Brennnesselsamensammeln mal ein anderes Rezept dazwischen schieben, denn eine Freundin erzählte mir von "Cornelius-Creme", die sie im Italien-Urlaub bei ihrer Gastfamilie zum Nachtisch serviert bekam. Was genau drin ist, wusste sie nicht, nur das wohl Kornelkirschen und Grieß verwendet wurden und das Ganze ein sahnig-süß-saures Vergnügen war. Kornelkirschen sind in Italien tatsächlich bekannter als hier, wenigstens in den ländlichen Regionen, wo "Mama mia" noch richtig kocht. Puh. Es folge der schweißtreibende Gang in die Küche, der etwas ratlose Blick in die Küchenregale und das Experimentieren mit Grundzutaten. Es hat sich mal wieder gelohnt! Vergesst Grießbrei mit Kirschen, das hier ist viel besser :).

Kornelkirschen als Nachtisch
Rosa-roter Nachtisch: Kornelkirschen haben eine unglaubliche Farbe und einen schönen
fein säuerlich-herben Geschmack - vorausgesetzt sie werden reif geerntet.

Zutaten für die Cornelius-Creme

  • 300 g Kornelkirschenmus (etwa 500 g ganze Kornelkischen)
  • 125 ml Glas Apfelsaft
  • 40 g Grieß
  • 100 g Zucker
  • 200 g Sahne
geerntete Kornelkirschen
Ein Bild für die Götter:
frische Kornelirschen in meinem selbst gewickelten Kiefernkorb nach Walter Friedl.

Wie macht man Kornelkirschen-Creme?

Die Kornelkirschen mit etwas Wasser einige Minuten kochen bis sie weich sind. Durch die Flotte Lotte drehen und 300 g Kornelkirschenmus abmessen (stellt die doppelte Menge her, die Tage liefere ich noch ein weiteres Rezept :) Kornelkirschenmus lässt sich prima einfrieren.) . Mit Apfelsaft und Grieß etwas einkochen, dann den Zucker einrühren, vom Herd ziehen und erkalten lassen. Derweil die Sahne steif schlagen und schließlich unter die erkaltete Masse ziehen.


Kornelkirschenmus
Nein, das ist keine pürierte Ratte!
Reines Kornelkirschemus ist extrem knallig-rot.

Kleine Anpassungen ans Rezept

  • Je nach Reifezustand der Kornelkirschen kann das Mus noch recht sauer sein. Die Sahne mindert die Säure, dennoch kann es nötig werden noch etwas nach zu süßen.
  • In Italien wird man wohl eher Weißwein statt Apfelsaft verwenden. Das mal auszuprobieren lohnt sich sicher.
  • Kornelkirschen sind Vitamin-C-Bomben. Kinder die gern süß-saure Süßigkeiten naschen, sollte dieses Dessert mal gekocht werden. Gesünder als vitaminisierter Gummiquatsch ist alle mal, da Kornelkischen auch jede Menge sekundärer Pflanzenstoffe enthalten. Die Farbe des Mus allein ist schon ein Erlebnis. Mich erinnert sie eher etwas an das Innerte eines plattgefahrenen Nagetiers. So eine Farbintensität kennen viele grade mal von  Roter Beere oder aus der Chemie-Küche. Und keine Angst: Die herbe Note der Kornelkirschen verschwindet in der Sahne vollständig.

Anektode unter den Büschen oder ist das Sammeln auf städtischen Flächen erlaubt?

Kornelkirschen findet man in städtischen Gebieten recht häufig an Spielplätzen. Das Holz ist hart, die Pflanze robust. Perfekt für Kinder. Giftig sind die Beeren auch nicht, auch wenn das immer noch viele Leute denken. Letztes Jahr hatte ich darüber schon geschrieben. Auch dieses Jahr konnte ich an meinen Spielplatzsstäuchern nicht ohne zu naschen und zu pflücken vorbei. Irgendwelche Halbstarken haben mich beim Sammeln "erwischt" und riefen furchtbar laut: "Diebstahl! Die klaut! Diebstahl!" Sehr lustig. Ich glaub, ich bin so rot geworden, wie die Kornelkirschenmatsche oben im Bild.  Mir war das ultra-peinlich, auch wenn das eine öffentliche Fläche ist und das Sammeln der Beeren zum Eigenbedraf dort gestattet ist. Natürlich habe ich vor einigen Jahren schon im Rathaus nachgefragt.
Eigentlich müsste jede Gemeinde eine Verlautbarung heraus geben, ob das Sammeln von Wildobst auf ihren öffentlich Flächen generell gestattet ist. Und hier fängt der bürokratische Wahnsinn an, denn in "öffentlichen Parks" ist das Sammeln von Beeren (und Pilzen) z.B. nicht gestattet (gleiches gilt für Privatbesitz und Naturschutzgebiete, aber das sollte selbstverständlich sein). Nun fallen per Definition in manchen Städte unter die Bezeichnung "Park" auch Spielplätze, andere Gemeinden sind da kulanter, nehmen die Spielplätze aus den "Parkanlagen" raus und pflanzen sogar Obstbäume auf Spielplätzen, damit die Kinder auch mal wieder auf einen Baum klettern und naschen können, etwas, das heute nur noch wenige Stadtkinder in ihrer Kindheit erleben dürfen. Meine Heimatstadt gehört zum Glück zu letzterer. Im Zweifelfall solltet ihr also nicht blindlinks "klauen", sondern bei eurer Gemeinde nachfragen, ob es erlaubt ist, zum Eigenbedarf ein paar Beeren auf den städischen Flächen abzuzupfen. Daraus Marmelade kochen und diese verkaufen ist dann schon wieder nicht erlaubt. Damit würdet ihr euch an einer öffentlich Fläche  bereichern, für die aber jeder Steuern zahlt. Gerechtigkeit muss sein.
"Diebstahl!" - Und als ich die Jungs zu mir hergerufen hab, um mal eine Kornelkrische zu probieren, da sind sie weggerannt: "Wollen Sie uns auch noch vergiften?"

Nachtisch mit Kornelkirschen
Anrichten läst sich Kornelkirschen-Creme natürlich in 1000 Varianten.
Bei mir musste es schnell gehen:
Die Kinder standen schon wieder mit dem Löffel bewaffnet hinter mir.

Kommentare:

  1. Kornelkirschen hab´ ich mit anderen Wildfrüchten dieses Jahr in unserem Garten gepflanzt - aber außer der Aroniabeere trägt noch nichts Früchte :-( ! Muss ich wohl bis nächstes Jahr mit diesem Rezept warten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannste bei mir kaufen .... wenn Du willst?
      Bin von Reutlingen. Roger Profil Indianerbanane Facebook

      Löschen