Samstag, 29. August 2015

Hocharomatischer wilder Möhrenblüten-Essig

Essig aromatisieren mit Blüten von Wilder Möhre


Möhrenblüten in Essig
Sieht ein wenig aus wie eine Schnapsleiche bei Madame Tussauds - schmeckt aber besser:
in Essig eingelegte Möhrenblüten.

Wilde Möhren sind per se schon ein symmetrisches Wunder der Natur. Ich staune jedes Mal, wenn ich eine Blüte der Wilden Möhre in der Hand halte. Doch sie sind nicht nur wunderschön, sondern auch hocharomatisch. Gerade für Essig lässt sich dieses Aroma nutzen und wer kann schon behaupten, einen Essig mit Wilde-Möhrenblüten-Bouquet zu haben. Eben. Versehen mit einem schönen Schildchen ist das auch ein tolles Mitbringsel für Essig- und Öl-Fans. Die Zubereitung ist so simpel wie nur irgendwas, weshalb der Text heute kürzer wird: Einfach eine Handvoll wilder Möhrenblüten in 200 ml Essig geben und 6 Wochen ziehen lassen. Ich lasse meine Möhrenblüten bis zum Aufbrauchen des Essigs im Glas. Sieht einfach zu hübsch aus.
Tipp: Die Möhrenblüten anschließend nicht wegwerfen sondern die zarten Blüten einfach in den Salat schnippeln.
Neben dem Holunderblütenessig im Frühsommer, ist dies hier meine liebste Essig-Variante für den Hochsommer.

Möhrenblüten und Essig
Essig und Blüten von wilder Möhre. Überschaubare Zutaten.

Viele Blüten von Daucus carota haben in der Mitte einen "Mohren" - viele, aber nicht alle.

Blütenrückseite
Perfekte Symmetrie auf der Rückseite. Animiert ja regelrecht dazu,
diese Schönheit in Essig zu konservieren.
Möhrenblütenessig
Nur noch warten und schon dann ist er fertig: der Möhrenblüten-Essig.
Macht sich während der Wartezeit jedenfalls sehr dekorativ im Regal :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten