Montag, 5. April 2021

Ein köstlicher Kranz aus gefüllten Bärlauchbrötchen

Bärlauch in ungewöhnlicher Form
Ein Kranz aus gefüllten Bärlauchbrötchen. Sieht super aus und ist einfach zu machen.

Endlich Frühling, endlich wieder Bärlauch. Viele Bärlauchrezepte wurden im Blog hier ja schon vorgestellt, heute möchte ich mit Euch eines meiner liebsten Rezepte zum Bärlauch teilen:


Bärlauchbrötchen-Kranz

Der schmeckt nicht nur lecker, sondern sieht auch noch top aus. An dieser Stelle einen Dank an meine Mama, die mich zu Ostern mit Bärlauch überhäufte :-). 

Für den Brotteig:

  • 750 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 2 TL Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 50 ml Rapsöl
  • 450 ml warme Milch
  • 1 Handvoll Bärlauch

Für die Bärlauchcreme:

  • 1 Handvoll Bärlauch
  • 200 g Crème fraîche
  • 200 g Quark
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Vertiefung drücken und die warme Milch hineingießen. Zucker hinzufügen und die Hefe hineinbröckeln und zu einem Brei verrühren. Diesen 15-20 min zu einem Vorteig aufgehen lassen. Dann das Salz und Öl hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt auf doppelte Größe aufgehen lassen. 
In dieser Zeit Bärlauch waschen und kleinschneiden. Die Crème fraîche  mit Quark und Gewürzen verrühren und eine Handvoll Bärlauch unterrühren. 

Ein kleiner Brötchenteighaufen ausgerollt mit einem Klecks Bärlauchcreme in der Mitte. Nun wieder eine Kugel draus machen.

Der Schnitt der "Bodenplatte". Auf jedes Segment kommt nun eine Brötchenkugel.


Ist der Teig aufgegangen, diesen in zwei Teile teilen. Eine Hälfte mit Bärlauch verkneten und draus 8 Kugel formen. Diese leicht ausrollen, in die Mitte je einen TL Bärlauchcreme geben und wieder zu einer Kugel zusammenlegen. Teigränder zusammendrücken und mit der Naht nach unten zur Seite legen.
Die andere Hälfte kreisrund ausrollen und direkt auf ein Backpapier legen. Von der Mitte des Kreises her in 8 Segmente teilen, dabei aber ca. 2 cm vor dem Rand den Einschnitt stoppen. An den Rand des Kreises an jedes Segment eine Bärlauchkugel setzen, jetzt die Spitze im Inneren der Teigplatte über die Kugel ziehen. 

Nun die Spitze über das Brötchen ziehen und bei den anderen 7 Segmenten genau so verfahren.

Vor dem Backen sieht der Kranz schon aus wie ein kleines Kunstwerk :D


Den Kranz mit Eigelb einstreichen und 15 min bei 220 Grad  Umluft backen, dann weitere 15-25 min bei 180 Grad fertig backen. Die Creme in einer Schüssel in die Mitte des Bärlauchbrötchens-Kranzes geben und lauwarm servieren.

Guten Appetit!

Lecker. Fast zu schön zum Anschneiden...


...aber nur fast :-D


Was machen, wenn man zu viel Bärlauch gesammelt hat? 
Zu viel Bärlauch?  Man bekommt oft zu lesen, dass man diesen nicht trocken kann. Doch kann man. Das beste Gewürz für Salatsoßen. Wichtig ist aber, dass man ihn an der Luft trocknet, nicht etwa in der Restwärme des Ofens. Dort wird es im schnell zu heiß und die Blätter bekommen einen verbrannten Beigeschmack. Also am besten als Büschel von der Decke hängen.

Mehr Rezeptideen zum Bärlauch findest Du unter dem Reiter "Rezepte" unter "Wildpflanzen im April". Probiere z.B. mal das Bärlauchaligot



1 Kommentar: