Mittwoch, 24. September 2014

Eiscreme mit Weißdorn, eine Herzensangelegenheit

Eis ist vielen Italienern eine Herzensangelegenheit. Diese Eis hat tatsächlich einen herzstärkenden Effekt, denn es enthält Weißdorn. Dieses Jahr hängen die Weißdornbüsche übervoll mit den roten, mehligen Beeren und ich war schneller als die Vögel.  Juhu!
Eis aus wilden Weißdornbeeren - herzstärkend und lecker.
In eigener Sache: Leider bin ich aktuell im Eichhörnchenmodus und suche wie eine Irre Beeren und Nüsse. Es wird ja mal wieder alles gleichzeitig reif. Deswegen bin ich zur Zeit nicht in der Lage Euch jeden Tag mit einem Blog-Beitrag zu versorgen, doch das hole ich nach, sobald meine Wintervorräte bestückt sind. Bleibt mir treu und empfehlt diesen Blog weiter!


Sammeltipps für Weißdorn

Da man die Weißdornbeeren bis in den Frost hinein ernten kann (vorausgesetzt die Vögel habe sie nicht alle vorher gefressen) und sie ihr eigentliches Aroma erst nach einmal durchfrieren entwickeln, sollten die Beeren, die man vor dem ersten Frost erntet, einmal kurz eingefroren werden.
Vorsichtig beim Pfücken sein, denn der Weißdorn ist - wie der Name schon sagt - bedornt! Ein bedachter Umgang in den Büschen ist also angebracht.

Zutaten für das Weißdorneis

Sahne, Eier, Vanille, Zucker und Weißdorn sind die Zutaten
für ein ganz besonderes Eis.
  • 150g Weißdornbeeren
  • 350 ml Sahne
  • eine Vanilleschote
  • 50 g Zucker
  • 3 frische Eigelbe

Zubereitung von Weißdorneis

Die Weißdornbeeren einfach ein paar Minuten in der Sahne
kochen, bis sie aufplatzen.
Die Weißdornbeeren einmal kurz durchfrosten,  dann mit der Sahne und der Vanillestange aufkochen und den Zucker zugeben. Die Schote herausfischen und die Beerensahne durch die Flotte Lotte drehen und zusätzlich noch einmal pürieren. Jetzt unter Rühren die Eigelbe zufügen und die Masse in die Eismaschine füllen und gefrieren lassen. Das war es schon.  Das Ergebnis ist etwa 1/2 Liter Wildfrüchteis.

Tipp

Dazu passt Kirschpflaumenkompott vom Mirabellencreme-Dessert, für den Fall, dass Ihr einige Kirschpflaumen eingefroren habt.


Wie schmeckt Weißdorneis?

Weißdorneis erinnert ganz entfernt nach Kaffee, wenn man meine Kinder fragt. Das ist auch mit ein Grund, weshalb sie es nicht so mögen. Ich hatte aber auch schon aussagen, dass das Eis an Lebkuchen erinnert oder an Kuchenteig. Es ist ein wenig herb, ohne wirklich herb zu sein, ein wenig säuerlich, ohne sauer zu sein und ein wenig bitter, ohne bitter zu sein, es ist sogar süß, ohne süß zu sein - schwer zu beschreiben der Geschmack. Da Weißdorn das Herz stärkt, kann ich nur sagen: So lass ich mir Medizin schmecken :).

Keine Kommentare:

Kommentar posten