Sonntag, 13. Juli 2014

Brennnesselfrikadelle - vegetarisch lecker

Eines der leckersten Rezepte mit den simpelsten Zutaten ist die Brennnesselfrikadelle. Da das Wetter die letzten Tage fürs große Kräutersuchen doch ziemlich ungünstig war, musste mein Brennnesselfeld im Garten wieder herhalten. Damit ich auch in 4-8 Wochen wieder frische Brennnesseln habe, hab ich dieses Mal die Hälftes des Feldes niedergemäht. Einen kleinen Teil davon seht Ihr hier :-).

Die Brennnessel von ihrer schönsten Seite: Ob als Frikadelle mit Ei oder als Gemüse ohne Ei (das Häufchen mit der Brennnessel als Fahne) - sie ist einfach ein Genuss.

Zutaten für die Brennnesselfrikadelle:

  • 200 g Brennnesselblätter
  • 2 altbacke Brötchen
  • etwas Milch 
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • Butter
  • Salz und Pfeffer
  • evtl weiteres Semmelbrösel
  • Öl zum Ausbacken
Schon wieder was vergessen: Milch fehlt! Gerade so viel Milch zu den Brötchen geben, bis diese weich sind. Ist die Masse zu flüssig, braucht man evtl. noch Semmelbrösel.

Zubereitung:

Die Brennnessel kurz mit heißem Wasser überbrühen, abtropfen lassen und kleinschneiden. Die Brötchen in kleine Stücke verteilen und in Milch einige Minuten einweichen. Die Zwiebel fein würfeln und in Butter anbraten. Dann die Brennnesseln mit den Zwiebeln, den eingeweichten Brötchen und dem Ei verrühren. Ist die Masse zu feucht, noch Semmelbrösel unterrühren. Aus der Masse kleine Frikadellen formen und in Öl beidseitig braun braten.
Als Alternative ohne Ei die Frikadellenmasse einfach locker in Öl braten. Die gebratenen Brötchen-Brennnessel-Mischung schmeckt auch als eifreies Gemüse unglaublich lecker und ist eine tolle Beilage zu Gegrilltem.

Keine Kommentare:

Kommentar posten