Donnerstag, 19. Juni 2014

Brennnesselbutter - mach doch aus etwas Einfachem etwas ganz Besonderes

Ausgangsmaterial für Brennnesselbutter:
wieder mal junge Brennnesselspitzen.
Kräuterbutter schmeckt immer wieder anders, wenn man die Kräuter selbst zusammen stellt. Das macht es so spannend. Experimentieren darf man hier auch mit Einzelkräutern. Wie wäre es mal mit Brennnesselbutter?

Sammeltipp:

Da ich kontinuierlich meine Bennnesseln ernte, verwende ich ab der ersten Ernte eigentlich immer nur die neu wachsenden Achseltriebe für Gerichte. Auf die Weise werden die Brennnesseln etwas buschiger, aber ich habe auch nahezu ganzjährig "Blattgemüse" zur Verfügung. Brennnesseln sind toll. Ich liebe Brennnesseln :-)



Neben einem Messer kann natürlich einen Blitzhacker
oder andere technische Geräte zum Zerkleinen
der Brennnessel verwenden.

Zutaten für die Brennnesselbutter:

  • 70g Butter
  • 1/2 TL Senf
  • 1 Handvoll junge Brennnesselblätter
  • Salz und Pfeffer
  • ein Spritzer Zitrone




Zubereitung:

Einfach und doch etwas Besonderes:
das Brennnesselbutterbrot
Wie fein könnt Ihr Blattgemüse schneiden?  Bei diesem Rezept liegt die meiste Arbeit im Feinhacken der Brennnessel. Sie wird hier roh verwendet, weshalb beim Schneiden die Brennhaare alle abbrechen sollten. Wenn Ihr die Butter zur Blütezeit der Brennnessel zubereitet, könnt Ihr auch einige Brennnesselblüten mit reinhacken. Wichtig ist, die Blätter wirklich regelrecht zu atomisieren.
Anschließend werden alle Zutaten gut miteinander verrührt.

Sonstiges:

Die Brennnesselbutter ist nicht sehr lange haltbar. Ihr solltet Reste deswegen am Besten einfrieren oder
grade zu viel herstellen wie Ihr in 1-2 Tagen verbrauchen könnt.
Der Geschmack ist am ehrsten mit herb-nussig bis heu-rauchigen beschreibar. Also nicht unbedingt etwas für Süßmäuler. Es wird Euch aber oft so ergehen, dass der Geschmack der Wildkräutergerichte kaum passend beschrieben werden kann. Wenn Ihr mich fragt: Brennnesselbutter schmeckt nach Brennnessel. Alle diese vielfältigen, natürlichen Aromen sind unser Gaumen gar nicht mehr gewöhnt.
Brennnesselbutter passt super zu Grillfleisch oder schwerem Roggenbrot.


Keine Kommentare:

Kommentar posten