Freitag, 13. Juni 2014

Brennnesselwasser

Brennnesselwasser ist eine köstlich erfrischend.

"Wie? Und das kann man trinken?", das ist wohl die häufigste Frage, wenn ich das Rezept zu Brennnesselwasser vorstelle. Anders herum geht es auch: Zuerst probieren lassen,  denn dann kommt: "Mhhh. Das ist gut. Was ist das?"
Zugegeben, der Geschmack des Wassers wird nur ganz leicht verändert - man weiß auch nicht so recht in welche Richtung. Es ist ein Bisschen so, als würde man einen Hauch von Aroma ins Wasser gegeben haben und nun muss man raten, ob das nun nach Obst oder Gemüse schmeckt. Lasst  beim nächsten Mal die Zitronenscheibe einfach draußen, dann schmeckt Ihr das pure Brennnesselwasser und es schmeckt köstlich. Auf die Weise wird das Wassertrinken nicht langweilig und das so wichtige Nass auch nicht mit künstlichen Aromen verpanscht - oder mit Zucker.

Brennnesselwasser ist mein absoluter Favorit unter den 100% natürlich aromatisierten Wässern. Probiert es gleich aus!

Zutaten für das Brennnesselwasser:

  • 1 l Mineralwasser mit Kohlensäure 
  • 1 Scheibe Bio-Zitrone
  • 4-6 Stängel Brennnessel (nur die obern 3-4 Blattpaare)

Ist keine neue Idee: Blüten und Blätter einfach
in die Eiswürfelform geben und gefrieren lassen.

Zubereitung:

Gebt alles in einen Glaskanne und lasst das Wasser einfach 4 h stehen. Danach die Brennnessel entfernen. Das Wasser nimmt nach längeren Standzeiten einen ganz leichten Braunstich an. Trinken kann man es dann immer noch.
Dazu ein paar Eiswürfel mit gefrorenen Brennnesselblättchen, Zitronen-Segmenten, essbaren Blüten oder Blättern. Lecker.

Sonstiges: 

Viel länger als 4, max. 6 h Stunden sollte man die Brennnessel aber nicht im Wasser schwimmen lassen. Sie wird dadurch unansehlich braun und das Trinken macht dann keinen rechten Spaß, wenn man weiß, was für braune Schlabberfetzen man da grad aus dem Wasser gefischt hat.
Lässt man die Brennnessel allerdings viel länger im Wasser  (Regenwasser, Leitungswasser) - so ca. 2 Wochen mit täglichem Umrühren - dann hat man eine wunderbar stinkende Brennnessel-Jauche, die garantiert jede Blattlaus beim Besprühen in die Flucht schlägt (bitte dann 1:10 verdünnen)  und die jede mit Jauche gedüngte Pflanze kräftigt.


Keine Kommentare:

Kommentar posten