Samstag, 21. Juni 2014

Gierschdip - einfach lecker und fix zubereitet

Eines der einfachsten Rezepte überhaupt: der Gierschdip,
hier auf Pumpernicketalern
Das ist ein echtes Wildkräuter-Blitzrezept und soll deswegen auch in aller Kürze hier präsentiert werden.

Zutaten und Zubereitung für den Gierschdip:

2 Handvoll Giersch werden feingehackt, mit einem Becher saurer Sahne verrührt und mit Salz und Preffer abgeschmeckt. Fertig.

Sonstiges: 

Der Giersch ist schön würzig und verleiht dem Dip seinen ganz eigenes Aroma. Essen kann man ihn mit Gemüsestreifen, Nachos und  für Fingerfoot allgemein. Meine Lieblingsvariante ist auf Pumpernickeltalern mit Cocktailtomaten.
Die Wildkräuterküche muss nicht wahnsinnig aufwändig sein. Oft wird mit ein viel zu großes Brimbamborium um so etwas Banals wie Giersch oder Brennnesseln gemacht, nur weil wir es verlernt haben, damit alltäglich umzugehen. Die Unkräuter sind unkompliziert und genauso können auch die Rezepte ausfallen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten