Dienstag, 24. Juni 2014

Was hat die Möhre mit dem Mohren zu tun?

Der "Mohr ist der Mitte" ist das Geheimnis des Namen "Möhre" und das ist wörtlich zu nehmen. Man findet diesen "Mohren", wenn man sich die Blütendolde einer wilden Möhre (Daucus carota) mal genauer anschaut. Die Blüte ist in Wahrheit eine Dolde, zusammengesetzt aus vielen kleinen Einzelblüten, die in perfekter Symmetrie um die Doldenmitte angeordnet sind. Und tatsächlich! In der Mitte der Blüten sind immer 1-5 dunklere Blüten zu finden.
Eine bessere Eselsbrücke die wilde Möhre zu erkennen als den "Mohr in der Mitte" gibt es kaum.

Die Blütendolde der wilden Möhre besticht durch ihre symmetrische Form. Von wegen Natur ist chaotisch.
Im Winter schließen sich die Fruchtstände dann becherförmig zusammen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten